+ UNSER GARTENRUNDGANG:: :: Heidebeet :: ::Rundbeet :: ::Weinlaube; :: :: Bauerngarten :: :: Formschnitt :: :: Teich :: :: Gartenfotos :: :: HOMPAGE!!

 








* Terrasse mit Hochbeet im Wandel der Jahre*

Beginn in 1995
Eine Pergola rahmt unsere Terrasse mit Hochbeet ein. Die Pergola wurde später mit Wein und weißen Glyzinen bepflanzt.Vor der Sitzfläche der terrasse wurde ein Hochbeet errichtet. Vor diesem versuchten wir auf dem Betonboden eine Rasenfläche anzulegen. Diese bestand bis sie später als Kiesfläche umgewidmet wurde.Das Hochbeet wurde im Laufe der Jahre immer wieder umgestaltet. Mal war es mit kleinem Teich ausgestattet und als weißer Garten, mal ein Heidegarten.
Unser Hochbeet wurde auf dem Beton- und Plattenuntergrund des ehemaligen Hofes aufgebaut. Mit Steinen auf eine Höhe von 40 cm gebracht , wurde es mit Erde gefüllt und mit einem kleinen Wasserteich versehen.
Das Plätschern eines Wasserspiels (Flötenmännchen) weckte so auf angenehme Art die Lebensgeister der Betrachter.
Besonders wirkungsvoll war so ein Wasserspiel immer in der Nähe eines Sitzplatzes; bei uns war es die Terrasse. Von dieser aus konnte der Betrachter den Flötenmann gut einsehen und das Plätschern auch gut hören. Verspielt saß der Flötenjunge auf einem Felsen, aus dessen Flöte ergoss sich der Wasserstrahl in den kleinen Teich.
Da der große Teich ausgebaut wurde, wurde der kleine von dem Hochbeet später wieder entfernt.


Heute im Jahre 2014/15:
Von unserer Wohnküche aus geht unser Blick durch das Küchenfenster nach draußen auf unsere Terrasse und das Hochbeet. Ca. 60 m lang ist unserer Grundstück. Links und rechts ist es eingezäunt. Von der Straße aus gehen wir neben unserem Carport durch einen Durchgang in den Garten.
Zunächst führt uns der Weg über die Terrasse am Hochbeet vorbei in die anderen Gartenbereiche.
Eine Terasse ist eine wunderbare Aussichtsplattform. Sie liegt meistens am Haus, so auch bei uns.
Unsere ist aber von der Küche aus nicht direkt zu erreichen . Wir müssen ums Haus herumgehen, um dann unsere Terasse zu betreten.

Unsere lieben NachbarnEs gibt viele Gründe für einen Sichtschutz im Garten.
Wir haben z.B. für die Terrasse Wände aus Holz mit vergeschriebenen 180cm Höhe genommen, um uns vor zu starkem Seitenwind zu schützen. Im weiteren Verlauf des Gartens ist von uns aus nur ein 90cm hoher Gartenzaun vorgesehen.
Nach dem Motto "man hat ja nichts zu verbergen" müssen wir uns nicht unbedingt einmauern.Offenheit ist unsere Devise und war all die Jahre unser Bestreben auch im Rahmen der Nachbarschaft.


Die heute um das Hochbeet und die Kiesfläche(Kübelgarten) verlängerte Terrasse schließt sich direkt am Kellerabgang des Hauses an.
Auf der Terrasse stehen viele Blumen und Sträucher in Kübeln und Pflanztrögen. Ein Sonnenschirm über unserer Gartengarnitur rundet dieses Bild ab. Eine Pergola mit Seitenwänden sorgt für die Umrandung der Terrassenfläche und bietet einem das Gefühl eines "Wohnzimmers im Freien".

Auf der kleinen Terrasse am Haus erlebt man das Gartengeschehen ganz unmittelbar. Man hat über das Hochbeet hinaus einen freien Blick auf den Rasen und die anderen Bereiche des Gartens.
Die Terrasse am Haus bildet den Übergang zwischen Haus und Garten und ist während der Sommermonate häufig Dreh- und Angelpunkt von Familienleben und Bekanntenkreis. Sie ist für uns das erweiterte Wohnzimmer, das Zimmer im Grünen.

Das Hochbeet wurde im Laufe der Jahre sehr unterschiedlich bepflanzt. Mal war es ein "weißer Garten", mal ein Heidegarten. So auch jetzt wieder mit Erikas und Christrosen bepflanzt und eine Ecke mit Kräutern wie Rosmarin,Petersilie,Schnittlauch und Basilikum.




Weiter gehts mit Oma und Opa auf unseren Spaziergang durch den Garten . Rundgang
 

© 2015 gartenopa.de

 

Du bist der .Besucher meiner Hompage   ~   

oben